Stephan Mallmann

ProTransform - Institut & Akademie

Ich habe das ProTransform-Institut gegründet, um Unternehmen die Chancen der Digitalisierung verständlich zu vermitteln. Als Keynote-Speaker inspiriere ich DAX-Konzerne und Unternehmen, die eigenen Denkweisen und Geschäftsmodelle zu überdenken. Seit 2003 bin ich in der IT-Branche selbständig. Mein Fachgebiet sind Innovationen, Geschäftsmodelle und neue Arbeitswelten. In meinen Workshops zeige ich anschaulich auf, wie sich neue Arbeitswelten in Unternehmen umsetzen lassen. Als Facilitator unterstütze ich Unternehmen bei der Entwicklung von innovativen Geschäftsmodellen. Als Prozessberater des Förderprogramms unternehmensWert:Mensch befähige ich KMU, die digitalen Herausforderungen zu bewältigen.


ProTransform-Institut
Stephan Mallmann
Heidestr. 2
56283 Gondershausen

Der Keynote-Speaker
Stephan Mallmann 

Förderberechtigt sind Unternehmen, die folgende Kriterien erfüllen:

- Sitz und Arbeitsstätte in Deutschland
- Jahresumsatz geringer als 50 Mio. EUR oder Jahresbilanzsumme geringer als 43 Mio. EUR
- mind. zweijähriges Bestehen des Unternehmens
- weniger als 250 Beschäftigte
- mind. eine/n sozialversicherungspflichtige/n Beschäftigte/n in Vollzeit (Die Berechnung erfolgt nach Jahresarbeitseinheiten. Teilzeitbeschäftigte können anteilig berücksichtigt werden.) 

Unternehmen mit weniger als 10 Beschäftigten erhalten bis zu 80 Prozent Zuschuss zu den Kosten der Prozessberatung, Unternehmen mit 10 bis 249 Beschäftigten bis zu 50 Prozent. Die Restkosten tragen die Unternehmen selbst.

Die Beratung kann maximal zehn Tage dauern und maximal 1.000 Euro pro Beratungstag kosten. 




unternehmensWert:Mensch wird gespeist aus dem Expertenwissen der Initiative Neue Qualität der Arbeit und steht im Kontext der Fachkräfte-Offensive der Bundesregierung. Finanziert wird das Programm aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS).

Die übergeordnete Koordinierung und Steuerung des Förderprogramms übernimmt die im BMAS angesiedelte Programmkoordinierungsstelle (PKS). Sie stellt einheitliche Qualitätsstandards bei Erst- und Prozessberatung sowie beim Ergebnisgespräch sicher. Zudem ist sie verantwortlich für die fachliche Begleitung der Erstberatungsstellen. Die Erstberatungsstellen koordinieren die Beratung der Unternehmen in der Region. Sie sind außerdem erste Ansprechpartner für Unternehmen in allen Förderfragen und koordinieren den Prozessberaterpool.

Mit der finanzadministrativen Umsetzung des Programms unternehmensWert:Mensch ist das Bundesverwaltungsamt (BVA) beauftragt. Es ist für die Bewilligung und Auszahlung der Förderung sowie für die Verwaltung der Fördergelder verantwortlich. Das BVA unterstützt zudem die Erstberatungsstellen bei allen Fragen rund um Zuwendung und Fördermittelabrechnung.

unternehmensWert:Mensch zielt darauf ab, nachhaltige Lern- und Veränderungsprozesse in Unternehmen anzustoßen. Die Ziele des geförderten Beratungsprogramms sind:
- kleine und mittlere Unternehmen für zukünftige Herausforderungen zu sensibilisieren
- den Unternehmen bei der Entwicklung und Umsetzung einer mitarbeiterorientierten Personalpolitik konkrete Unterstützung zu bieten
- kleine und mittlere Unternehmen zu befähigen, auf die vielfältigen betrieblichen Herausforderungen, die die Veränderungen der Arbeits- und Produktionswelt sowie der demografische Wandel mit sich bringen, eigenständig angemessen zu reagieren
- in den Unternehmen eine Unternehmenskultur zu etablieren, die zur motivations-, gesundheits- und innovationsförderlichen Gestaltung der Arbeits- und Produktionsbedingungen wie auch zur Fachkräftegewinnung und -bindung beiträgt.
Um diese Ziele zu erreichen, setzt unternehmensWert:Mensch auf professionelle Prozessberatung unter Beteiligung der Beschäftigten.


Stephan Mallmann

ProTransform - Institut & Akademie

Über mich

Ich habe das ProTransform-Institut gegründet, um Unternehmen die Chancen der Digitalisierung verständlich zu vermitteln. Als Keynote-Speaker inspiriere ich DAX-Konzerne und Unternehmen, die eigenen Denkweisen und Geschäftsmodelle zu überdenken. Seit 2003 bin ich in der IT-Branche selbständig. Mein Fachgebiet sind Innovationen, Geschäftsmodelle und neue Arbeitswelten. In meinen Workshops zeige ich anschaulich auf, wie sich neue Arbeitswelten in Unternehmen umsetzen lassen. Als Facilitator unterstütze ich Unternehmen bei der Entwicklung von innovativen Geschäftsmodellen. Als Prozessberater des Förderprogramms unternehmensWert:Mensch befähige ich KMU, die digitalen Herausforderungen zu bewältigen.


ProTransform-Institut
Stephan Mallmann
Heidestr. 2
56283 Gondershausen

Der Keynote-Speaker
Stephan Mallmann 

Service-Angebot

Häufig gestellte Fragen

Förderberechtigt sind Unternehmen, die folgende Kriterien erfüllen:

- Sitz und Arbeitsstätte in Deutschland
- Jahresumsatz geringer als 50 Mio. EUR oder Jahresbilanzsumme geringer als 43 Mio. EUR
- mind. zweijähriges Bestehen des Unternehmens
- weniger als 250 Beschäftigte
- mind. eine/n sozialversicherungspflichtige/n Beschäftigte/n in Vollzeit (Die Berechnung erfolgt nach Jahresarbeitseinheiten. Teilzeitbeschäftigte können anteilig berücksichtigt werden.) 

Unternehmen mit weniger als 10 Beschäftigten erhalten bis zu 80 Prozent Zuschuss zu den Kosten der Prozessberatung, Unternehmen mit 10 bis 249 Beschäftigten bis zu 50 Prozent. Die Restkosten tragen die Unternehmen selbst.

Die Beratung kann maximal zehn Tage dauern und maximal 1.000 Euro pro Beratungstag kosten. 




unternehmensWert:Mensch wird gespeist aus dem Expertenwissen der Initiative Neue Qualität der Arbeit und steht im Kontext der Fachkräfte-Offensive der Bundesregierung. Finanziert wird das Programm aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS).

Die übergeordnete Koordinierung und Steuerung des Förderprogramms übernimmt die im BMAS angesiedelte Programmkoordinierungsstelle (PKS). Sie stellt einheitliche Qualitätsstandards bei Erst- und Prozessberatung sowie beim Ergebnisgespräch sicher. Zudem ist sie verantwortlich für die fachliche Begleitung der Erstberatungsstellen. Die Erstberatungsstellen koordinieren die Beratung der Unternehmen in der Region. Sie sind außerdem erste Ansprechpartner für Unternehmen in allen Förderfragen und koordinieren den Prozessberaterpool.

Mit der finanzadministrativen Umsetzung des Programms unternehmensWert:Mensch ist das Bundesverwaltungsamt (BVA) beauftragt. Es ist für die Bewilligung und Auszahlung der Förderung sowie für die Verwaltung der Fördergelder verantwortlich. Das BVA unterstützt zudem die Erstberatungsstellen bei allen Fragen rund um Zuwendung und Fördermittelabrechnung.

unternehmensWert:Mensch zielt darauf ab, nachhaltige Lern- und Veränderungsprozesse in Unternehmen anzustoßen. Die Ziele des geförderten Beratungsprogramms sind:
- kleine und mittlere Unternehmen für zukünftige Herausforderungen zu sensibilisieren
- den Unternehmen bei der Entwicklung und Umsetzung einer mitarbeiterorientierten Personalpolitik konkrete Unterstützung zu bieten
- kleine und mittlere Unternehmen zu befähigen, auf die vielfältigen betrieblichen Herausforderungen, die die Veränderungen der Arbeits- und Produktionswelt sowie der demografische Wandel mit sich bringen, eigenständig angemessen zu reagieren
- in den Unternehmen eine Unternehmenskultur zu etablieren, die zur motivations-, gesundheits- und innovationsförderlichen Gestaltung der Arbeits- und Produktionsbedingungen wie auch zur Fachkräftegewinnung und -bindung beiträgt.
Um diese Ziele zu erreichen, setzt unternehmensWert:Mensch auf professionelle Prozessberatung unter Beteiligung der Beschäftigten.